Webseiten kostenlos

Wer erfolgreich ein Geschäft betreiben will, kommt um eine Webseite nicht herum. Von der kostenlosen bis hin zur aufwändigen – und entsprechend kostspieligen – Webseite ist alles möglich. Doch hält die erste Variante wirklich, was sie verspricht? Für wen ist sie geeignet – und für wen eher nicht?

Kostenlose Webseiten – für wen?

Wer sich eine Webseite unentgeltlich erstellen lässt, verbindet damit in der Regel keine geschäftlichen Erwartungen. Das klassische Beispiel sind Vereins-Seiten. Hier werden Neuigkeiten aus dem Vereinsleben präsentiert, Bilder online gestellt oder auch Interna abgehandelt. Ein weiteres Beispiel stellen Blogs dar, also Internet-Tagebücher. Ein Großteil der Blogger sucht einfach eine Plattform, auf der Persönliches aus dem Alltag kommuniziert wird. Dazu stehen eine Auswahl von Systemen zur Verfügung, die noch nicht einmal auf einem eigens gemieteten Server laufen müssen. Freilich gibt es daneben auch professionelle Blogger oder solche, die damit Ihre eigentliche Dienstleistung flankieren. Doch spiegelt sich diese Professionalität häufig auch in einem entsprechenden Webdesign wieder.

Wo liegen die Vorteile

Geld gespart – so der erste Impuls. Wenigstens bis zu einem gewissen Grad ist das so. Gerade wer eine Geschäftsgründung anstrebt, überlegt jede Investition ganz genau. Von diesem Sparkurs kann dann auch die eigene Internet-Präsenz betroffen sein. Tatsächlich lassen sich bestimmte Produkte oder auch Dienstleistungen wirkungsvoll analog vermarkten. Doch wird diese Bedingung zunehmend unwahrscheinlicher. Wer langfristig wachsen möchte, muss auch langfristig denken. Für den Anfang mag eine kostenlose Webseite eine Option sein, um stärker in einem anderen Bereich investieren zu können. Eine Dauerlösung ist es nicht.

Geschäftliche Nachteile

Die Nachteile für Geschäftsleute liegen auf der Hand. Gratis-Webseiten werden fast immer genau so aussehen, um nicht zu sagen: billig. Dieser mangelnde Anspruch fällt früher oder später auf den Betreiber zurück. Keine gute Grundlage, um professionell und erfolgreich ein Business zu betreiben. Ein gutes Webdesign ist immer Sache eines Fachmanns, der Kenntnis von Bildern, Farben, Schriftgestaltung und Layout hat. Doch beschränken sich die Nachteile nicht allein auf mangelnde Individualität oder schlechtes Design. Wichtige Faktoren, um erfolgreich von einer Suchmaschine gefunden und verortet zu werden, fallen weg. Das betrifft den ganzen Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Auch die Pflege sowie die Installation wichtiger Updates werden beim Betrieb einer Gratis-Seite häufig vernachlässigt.

Fazit: Je höher die Ansprüche, desto größter sollte die Bereitschaft zur Investition in die eigene Webpräsenz sein. Ansonsten wird sich allzu große Sparsamkeit auf lange Sicht hin rächen. Gute, professionelle Webseiten müssen dabei kein Vermögen kosten und erfüllen dennoch ihren Zweck.

Unser Angebot

Wir können Ihnen die Installation und Einweisung in ein professionelles CMS au Stundenbasis anbieten, ebenso den Support, den Sie danach ggf. von uns benötigen. Wir von Webdeisgn und Onlinemarketing bieten Ihnen dazu eine kostenlose Beratung an. Damit können Sie sich Ihre Webseite praktisch selbst zu niedrigen Kosten mit professioneller Unterstützung erstellen.

Im Raum Pfaffenhofen, Regensburg, Ingolstadt, Freising und München, können Sie ggf. auch vor Ort beraten.

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Beratung für Ihre Webseite in Ingolstadt, Freising oder Pfaffenhofen

Ihr Team von

Webdesign-Pfaffenhofen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.